Freitag, 11. Dezember 2020

2. Lesung auf YouTube – diesmal im Dezember 2020

Der 8. Dezember ist Krimitag!
Der 8. Dezember ist der Todestag von Friedrich Glauser (1896-1938), Namenspatron der renommiertesten deutschsprachigen Krimipreise, die jedes Jahr vom SYNDIKAT – Der Verein für deutschsprachige Kriminalliteratur –, vergeben werden.
Ihm zu Ehren veranstaltet das SYNDIKAT alljährlich den KRIMITAG, bei dem Lesungen, Diskussionen und Veranstaltungen aller Art von und mit deutschsprachigen Krimi-Autorinnen und Krimi-Autoren stattfinden.
Von Augsburg bis Zürich, von Böblingen bis Berlin, überall wird zeitgleich für einen guten Zweck gelesen.
Dieses Jahr wurde der Krimitag ins Internet verlegt. Und zwar auf den YouTube-Kanal des SYNDIKATs.
Am 09. Dezember lasen dort für den Stammtisch des Stuttgarter SYNDIKATs Jochen Bender, Ulrike Blatter, Kai Bliesener, Martina Fiess, Rudolf Georg, Tanja Roth und ich aus Romanen, die wir dieses Jahr veröffentlicht haben.
(Wie alle KRIMI-QUICKIES des SYNDIKATs kann man dieses Video auch weiterhin abrufen. Einfach auf das Bild klicken; das Video startet in einem Extra-Fenster.)
Ich bzw. J. S. Frank gab eine Kostprobe aus »Auge um Auge«, der 5. Folge der Thrillerserie »RACHE«.

Anthologie »W)ORTREICH«– das »Jahrbuch des Stuttgarter Autorenstammtischs 2021«

Zwei Bullshit-Bingo spielende Business-Zombies in der S-Bahn, ein Rottenburger Häftling elf Monate vor der Entlassung und eine junge Suchende vor dem Morgengrauen – sie und viele mehr wandeln durchs (W)ORTREICH 2021.
Im April 2019 ist unser 1. »Jahrbuch des Stuttgarter Autorenstammtischs« erschienen. Jetzt, eineinhalb Jahre später, warten wir mit dem 2. Jahrbuch auf. Rechtzeitig vor Weihnachten 2020. Mit mit den Kurzgeschichten und Gedichten von diesmal 26 Autorinnen und Autoren.
Die da wären:
Regine Bott (alias Kris Brynn), Jürgen Seibold, Ramona Roßbach, Oliver Kern (alias Luis Sellano), Elke Reinauer, Dorothea Böhme, Ute Bareiss, Burkhard Sonntag, Eleonore Wittke, Wolfgang Haenle, Carolin M. Hafen, Marco Heinz, Jutta Weber-Bock, Tanja Roth, Rudolf Georg, Petra Naundorf, Birgit Juresa, Ines Witka, Jim Klein, Lisa Marie Häßler, Elke Geiselhart, Marlies Birkle, Juliane Rusteberg, Rainer Buck.
Marc Bensch und ich haben erneut das Jahrbuch herausgeben – und ebenfalls zwei Geschichten beigesteuert.
Die Anthologie ist überall dort erhältlich, wo es gute Bücher zu kaufen gibt.
Die Gewinne aus den Buchverkäufen gehen diesmal an die Tafelläden in Stuttgart und Umgebung!

Donnerstag, 10. Dezember 2020

1. Lesung auf YouTube im Oktober 2020

Das SYNDIKAT – Der Verein für deutschsprachige Kriminalliteratur – zeigt jeden Mittwoch um 19.15 Uhr KRIMI-QUICKIES auf YouTube. Krimi-AutorInnen lesen bei diesen KRIMI-QUICKIES aus ihren Werken – und zwar nicht länger als 7 Minuten. So dauert eine Krimi-Quickie-Sendung auch selten länger als 30 Minuten.
Am 28.10.2020 war J. S. Frank an der Reihe.(Einfach auf das Bild klicken; das Video startet in einem Extra-Fenster.)
Er las aus »Ein Tier in der Falle, der 4. Folge seiner Thrillerserie »RACHE«
7 Minuten Action. Have Fun!

Lesung im Oktober 2020 in Rommelshausen

Autoren in Aktion!
Und zwar am 23.10.2020. In Rommelshausen. Im Weingut KERN.
Die wahrscheinlich letzte öffentliche Lesung in diesem Jahr.
Mit Tanja Roth, Oliver Kern, Jochen Faber, Anton Hunger, Peter Winkler, Kai Bliesener und mir.
Gelesen haben wir aus der druckfrischen Anthologie »AUGENBLICKE – Die Geschichte von Bildern, erzählt mit dem Blick von Autoren«, herausgegeben von Kai Bliesener.
Es war eine wunderbare, ganz großartige Lesung, bei der alles gestimmt und gepasst hat. Tolle Atmosphäre, tolle Räumlichkeit, tolles Publikum, tolle Gastgeber!

Mittwoch, 9. Dezember 2020

Kurzgeschichte »O Brother …«

Der Thrillerautor Kai Bliesener hatte Anfang des Jahres die Idee, eine Anthologie herauszubringen mit Kurzgeschichten zu Schwarz-Weiß-Fotografien seines Freundes, des Fotografen Steffen K.
Ich habe mich für dieses Foto hier entschieden und mir hierzu die Geschichte »O Brother …« einfallen lassen.
Bei der Leküre kann man (muss aber nicht) an O Brother, where are thou? von den Coen-Brüdern denken oder an Harvey Keitel und Robert DeNiro in Meanstreets (Hexenkessel) von Martin Scorcese …
Erschienen ist die Anthologie »AUGENBLICKE – Die Geschichten von Bildern, erzählt mit dem Blick von Autoren« im Info & Idee Medien-Verlag und herausgegeben wurde sie von Kai Bliesener.

Kurzkrimi »CAMOUFLAGE«

Als mich letztes Jahr Ursula Schmidt-Spreer, Autorin, Anthologie-Herausgeberin und Veranstalterin des alljährlichen Nürnberger Autorentreffens, gefragt hat, ob ich mir vorstellen könne, bei einer Anthologie mit Geschichten, die auf einem Kreuzfahrtschiff spielen, mitzumachen, war mein erster Gedanke: Kreuzfahrtschiff? Ich als passionierte Landratte? Neeeee!
Aber dann hatte ich eine Idee … mit Nizza als Kulisse für einen Landgang …
Tja, und aus der Idee wurde meine Geschichte »Camouflage«:
Zwei Animationsclowns, die es auf ältere, alleinreisende Damen – bzw. auf ihre materiellen Güter – abgesehen haben, geraten eine Frau … nein, mehr wird nicht verraten.
Erschienen ist die Anthologie im adakia Verlag. Und herausgegeben haben sie Ursula Schmidt-Spreer und Brigitte Lamberts.

Freitag, 29. Mai 2020

Lesung aus »(W)ORTREICH« im Vorstadtheater Tübingen 2020

Die vorläufig letzte Lesung aus der Anthologie »(W)ORTREICH« fand im kleinen, aber feinen und sehr gemütlichen »Vorstadttheater – Puppenbühne Tübingen« statt.
Und zwar am Samstag, 01. Februar 2020.
6 Autorinnen und Autoren inklusive meiner Wenigkeit durften hier ihre Geschichten aus der Anthologie präsentieren.
Lese-Partner bei meiner Story »Cappuccino oder Espresso?« war diesmal niemand Geringeres als Dorothea Böhme!
Aufgelockert hat die Lesung Manni Klee mit musikalischen Intermezzi auf der Gitarre und an den Stimmbändern.
Von links nach rechts die Akteurinnen und Akteure: Manni Klee, Ines Witka, Dorothea Böhme, Carolin M. Hafen, Rudolf Georg, J. S.

Mittwoch, 20. Mai 2020

Lesung in Heilbronn 2019

… und zwar bei der »Rauchzeichen«-Lesebühne der Heilbronner »Schreibtischtäter« am Donnerstag, 24.10., im k2acht.
Die Story »Short Fuse« hat zwar schon einige Jahre auf dem Buckel, ist aber immer noch eine Herausforderung für den Lesenden und für die Zuhörer.
Warum? … vielleicht liegt es ja am Inhalt:
Der Überfall auf ein Juweliergeschäft läuft aus dem Ruder, der Juwelier wird ermordet, die beiden Gangster flüchten durch eine nächtliche Stadt. Der Ich-Erzähler, einer der Gangster, hat kaum Zeit zum Atemholen …
… und genau so sollte und muss diese CRIME-NOIR-Story letztendlich auch gelesen werden!
»Short Fuse« wurde erstmalig in der Anthologie »WÖRTERKINO« im Verlag strombuch veröffentlicht. Die Anthologie ging aus einem Schreibwettbewerb zu einer Filmskizze des Animationskünsterls Dennis Müller hervor.
Den Text habe ich vollständig durchgesehen und überarbeitet.
Er wird – so hoffe ich jedenfalls – dieses Jahr in einer neuen Ausgabe erscheinen.

Vielen Dank noch mal an Bianca Heidelberg und das gesamte »Rauchzeichen«-Team!

Lesung aus »(W)ORTREICH« bei der Stuttgartnacht 2019

Am Samstag, 19.10.2019, lasen während der »Stuttgartnacht« sieben AutorInnen des Stuttgarter Autorenstammtischs aus der Anthologie »(W)ORTREICH« – das »Jahrbuch des Stuttgarter Autorenstammtischs 2019«.
Und wo? In der Trott-war-Galerie!
Gelesen wurde immer halbstündlich.
Hier ist der genaue Leseplan:
19.00 Ines Witka + Burkhard Sonntag
20.00 Ines Witka + Joachim Speidel
21.00 Burkhard Sonntag+ Wolfgang Haenle
22.00 Rainer Buck + Rainer Bauck
23.00 Rainer Bauck + Marco Heinz
Sämtliche Erlöse aus dem Verkauf der „(W)ORTREICH“-Anthologie gingen an den Verein Trott-war.
Meine Story »Cappuccino oder Espresso?« wurde gelesen oder – besser gesagt – performt von Ines Witka und mir.

Frankfurter Buchmesse 2019

So ein Buchmessentag ist anstrengend, wirkt aber auch wie eine Frischzellenkur. Das war am Freitag, 18.10.2019, nicht anders. Tolle Kollegen getroffen, anregende Gespräche geführt und einen Werwolf ausgeführt. Keine Angst: Er (rechts) wollte nur spielen.

Zwei Kurzgeschichten in Anthologien des Wellhöfer Verlags 2019

Am 20.09.2019 war der offizielle Erscheinungstermin zweier Anthologien des Wellhöfer Verlags – und in jeder von ihnen bin ich mit einem Kurzkrimi vertreten.
Fangen wir mit der Anthologie »Dürer und die Fratze des Teufels« an:
In »Vom Tode auferstanden« bekommt ein grimmiger Landsknecht den Auftrag, Lazarus Spengler, einen berühmten Nürnberger Ratsherrn, Verteidiger und Förderer der Reformation zu ermorden …
In meinem Kurzkrimi »Wer andern in die Suppe spuckt« – erschienen in der Anthologie »Hessen mörderisch genießen« – lernen wir einen wahren Mâitre de Cuisine kennen, der nach Jahren im Ausland wieder in seine hessische Heimatstadt zurückkehrt und dort ein landestypisches Gericht auf besondere Art und Weise interpretiert …
Mein Dank gilt dem Verleger Ulrich Wellhöfer und den beiden Herausgeberinnen Ursula Schmid-Spreer und Brigitte Lamberts, die diese Anthologien ermöglich haben.

Donnerstag, 14. Mai 2020

Präsentation des Stuttgarter Autorenstammtischs und der Anthologie »(W)ORTREICH« in: »Freies Radio für Stuttgart« 2019

Am Sonntag, 04. August 2019 besetzten sechs AutorInnen des Stuttgarter Autorenstammtischs unbewaffnet und ordnungsgemäß eingeladen die Radiostation »Freies Radio für Stuttgart«.
Während Regine Bott (alias Kris Brynn) den von ihr organisierten Stammtisch vorstellte, durfte ich als einer der beiden Herausgeber ein wenig über die Anthologie plaudern – wie aus einer ungefähren Idee (»… irgendwas mit Geschichten und vielleicht auch Gedichten …«) ein fertiges, vorzeigbares, tolles Buch geworden ist.
Anschließend waren Tanja Jaurich (alias Tanja Roth), Jutta Weber-Bock, Ines Witka und Wolfgang Haenle dran – und zwar mit Lesungen aus ihren Anthologie-Beiträgen.
Ach ja – last but not least: Sabine Gärttling moderierte und interviewte! Und zwar absolut souverän und sehr sympathisch!

Mittwoch, 13. Mai 2020

Buchpräsentation »Dann hättest du es nicht so weit« in der Kulturhalle in Tübingen 2019

Beweisfoto: Ich war da. Am Donnerstag, 27.06.2019
Bei der Präsentation der 18. Jahresanthologie des Förderkreises deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg mit Texten der StipendiatInnen aus dem Jahr 2018. Es war eine tolle Veranstaltung in der Tübinger Kulturhalle.
Vielen Dank an den FdS, an Nicolai Köppel, den Leiter der Geschäftsstelle des FdS, und an die Schülerinnen und Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Tübingen mit ihrer begleitenden Vernissage. Sie haben nicht nur das grandiose Titelbild entwickelt, sie haben uns anwesende AutorInnen auch mit ihren kompetenten Fragen ein ums andere Mal »aus der Reserve gelockt«.
Tja, und anschließend waren noch Moritz Hildt, Johanna Müller, Mihaela Claudia Condrat, Uta Reichardt und meine Wenigkeit (von links nach rechts) ein wenig in Tübingen bummeln und beim Neckar-Müller einkehren.

Lesung aus »(W)ORTREICH« im Treff Zehntscheuer in Leinfelden-Echterdingen 2019

Die Lesung am 20.05.2019 in Leinfelden-Echterdingen mit meinen wunderbaren Kollegen Rudolf Georg, Marco Heinz, Marc Bensch (Ben Schieler) war klasse, spannend, berührend – und ich glaube, nicht nur für uns, sondern auch für das Publikum, das selbst nach fast 1 1/2 Stunden reine Lesezeit (unterbrochen nur durch eine kurze Pause) keinerlei Ermüdungserscheinungen gezeigt hat. Und auch von meiner Seite aus: vielen Dank an Frau Nadja Hefele vom Treff Zehntscheuer, die die Lesung organisiert und mich auch tatkräftig – sprich: lesend – bei meinem Dialogstück »Cappuccino oder Espresso?« unterstützt hat!

Buchpräsentation »(W)ORTREICH« im Hospitalhof in Stuttgart 2019


Ein vernarbter russischer Organhändler, der seine Geschäfte in einer finnischen Sauna zu tätigen pflegt, ein watschelnder Rentner mit rasendem Hund und zwei bierselige Kneipenbrüder mit Marathonplänen – das sind einige der Figuren der Anthologie Wortreich.
Am Montag, 29.04.2019, war es endlich soweit:
»(W)ORTREICH«– das »Jahrbuch des Stuttgarter Autorenstammtischs 2019« wurde der Öffentlichkeit präsentiert.
Wo? Im Hospitalhof in Stuttgart.
Bei der Buchpräsentation lasen Bestseller-Autor Oliver Kern, Carolin M. Hafen, Tanja Roth, Rainer Bauck, Jutta Weber-Bock und Wolfgang Haenle.
Die Moderatorin war: Dorothea Böhme.
Ein großes Dankeschön geht an das das Evangelische Bildungszentrum für die freundliche Unterstützung.

Dienstag, 12. Mai 2020

Anthologie »W)ORTREICH«– das »Jahrbuch des Stuttgarter Autorenstammtischs 2019«

Im April 2019 ging »W)ORTREICH«– das »Jahrbuch des Stuttgarter Autorenstammtischs 2019« an den Start. Mit 23 Autorinnen und Autoren und ihren 22 Kurzgeschichten und 10 Gedichten.
Ben Schieler (alias Marc Bensch) und ich durften das Jahrbuch herausgeben – und ebenfalls zwei Geschichten beisteuern.
Wer sonst noch in der Anthologie vertreten ist? (Ihr werdet Bauklötze staunen!)
Oliver Kern (alias Luis Sellano), Ute Bareiss, Rainer Bauck, Jutta Weber-Bock, Regine Bott (alias Kris Brynn, Seraph-Gewinnerin 2019), Rainer Buck, Lisa Marlen Häßler, Beam Jim (alias Jim Klein), Dorothea Böhme, Rudolf Georg, Carolin M. Hafen, Marco Heinz, Tanja Jaurich (alias Tanja Roth), Christel Ferber, Judith Renz, Manni Klee, Juliane Rusteberg, Burkhard Sonntag, Ines Witka, Wolfgang Haenle, Marlies Birkle.
Die Anthologie ist überall dort erhältlich, wo es gute Bücher zu kaufen gibt.
Die Gewinne aus den Buchverkäufen gehen an den Verein Trott-war!

Lesung in Ravensburg 2019

»Spannung, Krimi, Skurriles und Western – ein Potpourri an Stories vom alltäglichen Wahnsinn in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Der Autor Joachim Speidel wird am Freitag, den 08.03.2019 um 20 Uhr im Neuen Ravensburger Kunstverein zu Gast sein. Im Gepäck eine Reihe seiner besten Kurzgeschichten und Erzählungen.«
So war sie angekündigt – die Lesung in Ravensburg. Und sie wurde für mich zu einem besonderen Event!

Die Fotos zeigen mich im dezent-diffusen Rotlicht, einmal alleine und höchst konzentriert, einmal mit Margret Ziesel vom Neuen Ravensburger Kunstverein, die gemeinsam mit mir die letzte Story an diesem Abend gelesen hat, und einmal beim anschließenden Après-Lesungs-Bier. Es hat alles gepasst! Die Atmosphäre, das Publikum und last but not least die Veranstalter waren einfach phantastisch!
Vielen Dank noch mal an Margret Ziesel und René Korth vom NRVK!

Montag, 11. Mai 2020

Lesung in Marbach 2018

Schön war sie – die Lesung in Marbach am Samstag, 08.12.2018!
Weihnachtlich, heiter und (ein klein wenig makaber-)besinnlich.
Vielen Dank an die evangelisch-methodistische Kirchengemeinde und an meinen Autorenfreund Rainer Buck!
(Dass wir beide auf dem Foto etwas undeutlich rüberkommen, liegt an dem raffinierten Smartphone-High-End-Unschärfe-Filter.)

Frankfurter Buchmesse 2018

THREE MEN IN BLACK ... … am Freitag, 12.10.2018 auf der Frankfurter Buchmesse:
meine lieben Kollegen, die Krimiautoren Ralf Gebhardt und Christian Schneider, beim Fachsimpeln mit meiner Wenigkeit.

Nürnberger Autorentreffen 2018

Donnerstag, 10.05.2018. Christi Himmelfahrt und Vatertag.
Nein, ich war an dem Tag nicht mit dem Bollerwagen und hackevoll unterwegs, sondern den ganzen Tag ein (mehr oder weniger) hoch konzentrierter Gast beim 15. AUTORENTREFFEN in Nürnberg.
Die »Eintrittskarte« habe ich 2017 gewonnen. Und zwar für meine Kurzgeschichte »Pitch me!« Bei der Jubiläumsanthologie-Ausschreibung des BVjA.
Es war für mich ein Hauptgewinn in jeder Hinsicht: Viele tolle Kolleginnen und Kollegen durfte ich dort treffen und kennenlernen, hoch interessante Vorträge anhören und Nürnberg (ein wenig) kennenlernen.
Vielen, vielen Dank an die wunderbare Veranstalterin Ursula Schmidt-Spreer für die Organisation und für die nimmermüde Autoren-Rundumbetreuung!